NLB: Niederlage zum Jahresende

18/12/2017

Am vergangenen Samstag verloren die Wölfe auswärts beim RCV White Sox überraschend mit 5:4. Zwar startete man gut in die Partie, kassierte dann aber unnötige Treffer und liess so die Gäste zurück ins Spiel kommen. Einen grossen Anteil am Sieg der Hausherren hatte Torhüter Andreas Schmied, welcher unzählige Chancen der Münsinger zunichte machte.

 

Die Weichen waren eigentlich gestellt und ganz klar auf einen Münsinger Sieg ausgerichtet. Druckvoll startete das Team um Spielertrainer Jonas Schädeli in die Partie und konnte so bereits in der 4‘ durch Yannic Lanz in Führung gehen. Durch ein gelungenes Pressing konnte man dem Gegner den Ball früh abnehmen, was den Gastgebern nur wenige Chancen ermöglichte. Jonas Schädeli und Yannic Lanz konnten so in Minute 14 und 16 gar auf 3:0 erhöhen. Anschliessend waren sich die Wölfe zu sicher und vernachlässigten ihr Spielsystem. Der Gegner wurde nicht mehr früh genug unter Druck gesetzt, ebenso schlichen sich Fehler im Spielaufbau auf, was den White Sox einige Konter ermöglichte. Genau diese Konter fuhren die Aargauer sensationell und gekonnt, was für die Wölfe wie Nadelstiche war. Plötzlich stand es 4:3 für das Heimteam. Zudem liessen die Wölfe unzählige hochkaräter ungenutzt. Ein starker Andreas Schmied im Tor des RCV White Sox machte ein ausgezeichnetes Spiel. Yannic Lanz konnte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend zwar auf 4:4 stellen, ein unnötiger Ballverlust kurz vor Schluss ermöglichte den White Sox’s aber nochmals einen Konter, welcher Leandro Moor souverän verwertete. Die Wölfe gehen also mit einer Niederlage in die „Winterpause“, welche jedoch nur 20 Tage beträgt. Bereits am 07. Januar treten die Münsinger auswärts in Wimmis an.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster