NLB: Gute Leistung vor den Playoffs

20/03/2017

Am vergangenen Samstag kämpften die Wölfe im letzten Qualifikationsspiel um die letzten Punkte. Nach einer guten defensiven Leistung haben die Wölfe zwar im Abschluss immer noch Luft nach oben, hatten jedoch einiges besser im Griff als in den vergangenen Partien gegen Vordemwald und Wolfurt. Mit dem Resultat von 2:3 nach Verlängerung gegen Spitzenreiter Thun kann man sicherlich vorerst zufrieden sein.

Mit einem Blitzstart wurde die Partie von Jonas Schädeli eingeleitet. Nach nur 55 Sekunden traf er nach einem Solo zur 1:0 Führung (1‘). Diese dauerte jedoch nicht lange an, ehe Liga Topskorer Gian Rettenmund nach einer Unsicherheit in der Defense des Heimteams zum Gleichstand einschieben konnte (2‘).  Tobias Cebulla brachte sein Team mit einem sehenswerten Tempo-lauf erneut in Front (10‘), aber auch auf dieses Tor folge die Antwort der Sterne, wiederum durch Gian Rettenmund (12‘), prompt.
 

Keine Tore in Halbzeit zwei
In der Folge fielen bis zur 50 Minute keine weiteren Tore. Münsingen hatte zwar eher mehr Spielanteile, war im Abschluss aber noch zu wenig effizient. Defensiv hatte man viele Sachen gut im Griff. Remo Walther verleite seinem Team viel Vertrauen und parierte einige Abschlüsse der Gäste, wobei man in dieser Hinsicht auch die Spieler loben muss. Nach einigen Pfostenschüssen und vergebenen Direkten Freistössen ging das Spiel in die Verlängerung.

 

Die Luft war bei beiden Teams eher knapp, das Spiel wurde mit viel Kampf aber abnehmendem Tempo geführt. Ein eigentlich ungefährlicher Schuss von Kneubühl wurde vom Thuner Junior Gian Gempeler erfolgreich abgelenkt und fand den Weg an Keeper Remo Walther vorbei. Das Spiel ist entschieden, Thun Qualierster und Münsingen nach Wunsch platziert.

 

H.C. Münsingen Wölfe – SC Thunerstern 2:3 n.V. (2:2)

 

Ort: Münsingen   Schiedsrichter: Schneider Johannes  Zuschauer: 40

 

H.C. Münsingen Wölfe: Walther Remo, Sieber Gilberto, Gottwald Andrin, Leichtnam Marc, Schädeli David, Briggen Severin, Cebulla Tobias Lukas (1), Schädeli Jonas (1), Lanz Yannic,

SC Thunerstern: Simos Panagopoulos, Tommasi Nicola, Huber Cedric, Fankhauser Mischa, Gempeler Gian (1), Rettenmund Gian (2), Kneubühl Patrick, Walther Lukas, Wagner Cedrik, Tommasi Fabio

 

Playoffs NLB:

SC Thunerstern (1.) – Pully RHC (8.)
RHC Wolfurt (2.) – RHC Gipf-Oberfrick (7.)
RHC Vordemwald (3.) – Jet RC Genève (6.)
H.C. Münsingen Wölfe (4.) – RC Uttigen Devils (5.)

 

Die Wölfe treffen wie schon im vergangenen Jahr auf die Devils aus Uttigen. Somit heisst es im Playoff-Viertelfinal wieder einmal ein Aaretalderby. Die Münsinger konnten diese Saison zweimal gegen die Devils gewinnen, was dem Team sicherlich Mut macht.


Highlights

Matchblatt
 

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster