NLB: Die Wölfe verlieren gegen den RHC Wolfurt

Die Münsinger nahmen sich vor, Ihre Taktik umzustellen. Mit einem Pressing versuchte man den Gegner aus Wolfurt unter Druck zu setzen, was jedoch nicht umgesetzt wurde. So entstanden in der Defensive oft Lücken, was dem RHC Wolfurt zu grossen Chancen verhalf.

Die Partie dauerte gerade einmal 160 Sekunden, ehe Brian Fernandez für die Wolfurter einschieben konnte (3‘). Nach blauer Karte gegen den Torschützen, vergibt Cebulla zwar den Direkten, konnte die Wölfe in Überzahl aber wieder heranbringen. In Folge eine offene Phase, in welcher beide Teams gute Chancen auf den Führungstreffer hatten. Nach blauer Karte gegen Cebulla, vergab Brian Fernandez vom Punkt. Wie auch Fernandez, welcher nur 30 Sekunden später seine zweite blaue Karte einholte, vergab auch Münsingens Jonas Schädeli die Chance, sein Team in Front zu schiessen. Nach einem Foulspiel gegen Münsingen öffnete man die Räume in der Mauer einfältig und liess dem Schützen zu viel Platz, was direkt bestraft wurde (19‘). Mit diesem Zwischenresultat verabschiedeten sich die Teams in die Kabine.

Effizienz der Wolfurter entscheidet frühzeitig die Partie Nach dem Seitenwechsel konnte Yannic Lanz die Wölfe nach blauer Karte gegen Jaume Bartes mit seinem ersten HCMW-Tor per direktem Freistoss auf 2:2 heranbringen (30‘). Robin Wolf verwertete im Anschluss einen Abpraller kaltblütig (35‘), was die Wolfurter einmal mehr in Führung bringt. Erneut rannten die Wölfe einem Rückstand nach. Dieser Rückstand konnte mit dem Tor von Briggen (36‘) zum letzten Mal wettgemacht werden, ehe die Wolfurter mit einem Doppelschlag (37‘+38‘) von Fernandez und Zehrer auf 3:5 davonziehen. Schiedsrichter Santos übersah hier jedoch ein klares Fusstor. An diesem Abend war für die Wölfe nicht mehr zu holen, ein starkes Wolfurter Team inklusive Torhüter Klemens Schüssling brachte den Vorsprung souverän über die Zeit, liess die Münsinger nicht mehr herankommen und konnte das Resultat gar auf 3:7 erhöhen.

Die Wölfe waren mit zwei verschossenen direkten Freistössen, einem verschossenen Penalty sowie vielen nicht genutzten Topchancen zu wenig effizient. Defensiv muss Trainer Carlo del Nilo eindeutig etwas unternehmen, um am kommenden Sonntag gegen den RHC Vordemwald mitspielen zu können.

H.C. Münsingen Wölfe - RHC Wolfurt 3:7 (1:2)

Ort: Münsingen Schiedsrichter: Melo Santos Nuno Miguel Zuschauer: 80

H.C. Münsingen Wölfe: Walther Remo, Sieber Gilberto, Gottwald Andrin, Leichtnam Marc, Schädeli David, Briggen Severin (1), Cebulla Tobias Lukas (1), Schädeli Jonas, Lanz Yannic (1), Schmid Devin

RHC Wolfurt: Mohr Roman, Schüssling Klemens, Bartes Queralto Jaume(1), Fernandez Salas Brian (3), Theurer Jean Carlos (1), Carafí Sáez Jacint, Zehrer Aurel (1), Wolf Robin (1)

Highlights Matchblatt

Weitere Beiträge