NLB: Erneut vermeidbare Niederlage der Wölfe

06/10/2016

Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen den RHC Gip-Oberfrick galt es an diesem Samstag den Weg zurück auf die Erfolgsspur zu finden. Ein Ziel welches nicht erreicht werden konnte, denn die HC Münsingen Wölfe verlieren, nach einer Torreichen und umkämpften Partie, gegen den Pully RHC mit 9:8.

 

Es ist ein durchzogener Saisonbeginn der Wölfe. Auf der einen Seite das enttäuschende Out im Schweizer Cup und die bittere Niederlage gegen die Aargauer aus Gipf-Oberfrick, auf der anderen Seite der fantastische 6:0 Sieg gegen die Jets aus Genf. In Pully wollte man nun mit einem Sieg den Saisonstart retten. Personell sah das Team aus Bern auch schon schlechter aus, denn es ist die Rückkehr von Gerber und Briggen zu verbuchen und auch die Ankunft des neuen Ausländers Favinha aus Portugal ist ein grosser Hoffnungsschimmer.

 

Man merkte das bei den Wölfen noch nicht alles stimmte, doch mit der ersten Halbzeit konnten die Wölfe im grossen und ganzen zufrieden sein. Das erste Tor für die Gäste fiel in der neunten Minute durch Reimundo, danach ging es Schlag auf Schlag und der Torregen begann. Insgesamt fielen acht Tore in nur gerade 14 Minuten. Raimundo versenkte sein zweiten Treffer und auch  der neue Portugiese Favinha zeigte,  dass er auch mit 36 Jahren noch ein fantastisches stock Gefühl besitzt und versenkt den Ball sehenswert. Auch die Rückkehrer Gerber und Briggen trafen je einmal. Offensiv schien es also zu laufen, was man von der Defensive nicht behaupten konnte. Durch zu viele individuelle Fehler sowie auch Kommunikations Problemen ermöglichte man dem Pully RHC, im Spiel zu bleiben. Die Teams verabschiedeten sich mit einem Zwischenresultat von 5:3 in die Pause.

 

Blackout zerstört Punktegewinn

In der zweiten Hälfte des Spiels ging das muntere Tore schiessen weiter. Bis in die 41. Minute hatten die Wölfe das Spiel unter Kontrolle. Durch  Favinha und Cebulla erspielten sich die Gäste sogar ein drei Tore Vorsprung, doch dann folgte ein Black-Out des ganzen Teams, denn nur so sind vier Gegentore in vier Minuten zu erklären. Von diesem Schock konnte sich das Team aus dem Aaretal nicht mehr erholen. Schlussendlich verlieren die Wölfe mit einem anstössigen Endresultat von 9:8.  

 

Es ist eine Niederlage die vermeidbar gewesen wäre. Die Individuellen Fehler und die Defensiven Probleme zeigten auf, dass die Münsinger durch die vielen Absenzen in der Vergangenheit, einen Trainingsrückstand besitzen. Diesen gilt es nun aufzuholen und sich auf das Nächste Spiel, vom 29. Oktober in Wolfurt, vorzubereiten. 

 

Pully RHC - HC Münsingen Wölfe: 9:8 (3:5)

 

Ort: Pully   Schiedsrichter: Barbosa Dario Zuschauer: 10

H.C. Münsingen Wölfe: Sieber Gilberto, Gerber Matthias(1), Rubin Nicola, Raimundo Luis Filipe Silva(2), Briggen Severin Cyrill(1), Favinha Castanheira Dias Marques Goncalo Filipe(2), Cebulla Tobias Lukas(C)(2)

 

Pully RHC: Duflon Maxime, Reymond Luca, Stampfli Marc(1), Loye Jérémie, Dutoit Jérôme(5), Rambert Benoît(2), Duflon Guillaume, Duflon Louis, Oberson Gaël(1),

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster