NLB: Bittere Niederlage für die Wölfe im ersten 1/2-Finalspiel

02/05/2016

Nach den erfolgreichen Viertelfinalspielen starteten die Aaretaler schlecht in das Halbfinale. Die erste Halbzeit missriet den Münsinger völlig und so verliert man die Partie gegen den Qualifikationssieger aus Dornbirn mit 8:4.

Man kann nur rätseln an was es gelegen hat, dass die Münsinger in den ersten  Minuten völlig desolat und unkonzentriert aufgetreten sind. So könnte man doch meinen, ein Playoff Halbfinale sollte genug Motivation bringen. Das schien aber nicht der Fall zu sein, denn durch zu viele Fehler in der Verteidigung und unnötige Fouls stand es schon nach nur zehn Spielminuten 4:0 für das Heimteam. Ein Beispiel für den Misslungenen Start verdeutlichte Gerber, er holt ausgerechnet in diesem wichtigen Playoff-Spiel seine erste Blaue Karte der Saison. Waren die Wölfe vielleicht etwas übermotiviert? Man kann es nicht sagen. Tatsache ist, dass die Gastgeber mit Dominique Kaul, Jesus Gende Paris und David Rodriguez Lorenzo die Situation eiskalt ausnützten. In den restlichen 15 Minuten beruhigte sich das Spiel und die Wölfe konnten sogar ihren ersten Treffer erzielen. Rui Faria verkürzte für den Gast. Trotzdem musste man mit einem vier Tore Rückstand in die Pause, da auch die Österreicher in der 21 Minute noch einen weiteren Treffer verwerteten.

 

Aberkanntes Tor verhindert den Anschluss

In der zweiten Halbzeit galt nun Wiedergutmachung. Die Berner zeigten jetzt auch ein ganz anderes Gesicht, so bereitete man Dornbirn, mit einem aufsässigen Spiel und mit viel Zug aufs Tor, wesentlich mehr Probleme. Die Vorteile schienen jetzt auf Seiten der Wölfe. Mit dem 6:4, von Jonas Schädeli in der 35 Minute, war das Spiel wieder völlig offen. Nur wenige Sekunden später gelang sogar der Anschlusstreffer, doch das Tor zählte nicht. Schiedsrichter Dornbierer unterbrach das Spiel vorzeitig, obwohl der Ball völlig frei ins Tor rollte. Bitter für die Gäste, denn kurz darauf trifft Kaul  zum 7:4 und somit zum wiederholten drei-Tore Vorsprung.  Die Blaue Karte an Tiago Faria bescherte den Münsinger noch den achten Gegentreffer und besiegelte die erste Playoff Niederlage der H.C. Münsigen Wölfe.  

Ein Spiel zum vergessen. Die Berner zeigten mehrere Gesichter und mussten auch mit dem Schiedsrichter Duo hadern. Jetzt gilt es die Fehler zu analysieren und sich möglichst schnell auf die nächste Partie zu konzentrieren, denn schon in zwei Wochen findet das nächste Spiel der Serie statt. 

  

 

RHC Dornbirn : HC Münsingen Wölfe 8:4

Ort: Dornbirn Schiedsrichter: Dornbierer Urs, Behringer Fabian  Zuschauer: 147

HC Münsingen Wölfe: Lukas Rubin, Sieber Gilberto, Gerber Matthias, Oliveira Faria Rui Miguel(1), Oliveira Faria Tiago Filipe(1), Raimundo Luis Filipe Silva, Gottwald Andrin, Nicola Rubin, Jonas Schädeli(2)

 

RHC Dornbirn: Mirantes Barbeito Angel Raffael, Lechleitner Tobias, Stockinger Jakob, Rodriguez Lorenzo David(1), Kaul Dominique(5), Gende Paris Jesus(1), Gende Paris Jesus, Sahler Stefan(1), Sahler Michael, Kessler Thomas, Hammerer Michael

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster