NLB: Ein Wochenende - zwei Niederlagen

18/03/2016

Gleich zwei Gegner warteten letztes Wochenende auf die Münsinger. Am Samstag reiste man nach Dornbirn und nach einer langen Heimfahrt ging es  am Sonntag darauf weiter nach Pully. Es waren jedoch zwei Tage zum vergessen. Beide Spiele gingen verloren.   

 

RHC Dornbirn – HC Münsingen Wölfe 4:2

Die Gastmannschaft versprach sich viel aus dem Spiel in Österreich, so wollte man endlich ein Team aus den oberen Rängen schlagen. In der neunten sowie in der elften  Minute konnten aber die Hausherren mit zwei Toren in Führung gehen. Auf einen schlechten Start stellte man von Zonendeckung auf Manndeckung um, es folgten  am Schluss der ersten Hälfte zwei Powerplay Tore der Berner. In den zweiten 25. Minuten traf nur noch das Heimteam. Grund dafür war auch die sehr schwachen Standards nach blauen Karten und Foulspielen, so wurden insgesamt vier Direkte und zwei Penaltys nicht verwertet. Es war Rodriguez  der seine Mannschaft aus Dornbirn zum Sieg schoss. Er bezwang Torhüter Rubin, welcher wie  auch sein Gegenüber Mirantes ein gutes Spiel machte, in der 41. Minute sowie nur kurz später durch einem Tor in Unterzahl.  

 

Pully RHC - HC Münsingen Wölfe 7:2

Noch müde vom Samstag ging es schon weiter in die Westschweiz. Zu alldem kommt, dass das Team der Wölfe personell eingeschränkt war, denn Torhüter Lukas Rubin sowie Stammspieler Matthias Gerber waren verhindert und auch Eduardo Mendes konnte nicht dabei sein. Schlechte Voraussetzungen die man im Spiel nicht vertuschen konnte. Zwar schoss David Schädeli schon nach 25 Sekunden den ersten Treffer zur Führung und erzielte auch das 2:0 kurze Zeit später. Schiedsrichter Jordi sah den Ball jedoch aus irgendwelchen Gründen nicht hinter der Linie und gab den Treffer nicht. Die Münsinger spielten bis in die 43. Minute um den Sieg mit, die Energiereserven des Gastteams reichten aber nicht bis zum Schluss. In den letzten acht Minuten erhielt man zwei blaue Karten und 5 Tore. Das Spiel war somit entschieden. Eine rote Karte in der 50. Minute an Kapitän Schädeli gab der Niederlage noch einen bitteren Nachgeschmack.

 

Am 19. März gilt nun Wiedergutmachung. Das Heimspiel in Münsingen muss gewonnen werden um den Anschluss an die ersten drei der Tabelle nicht zu verlieren. 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster