NLC: Potential vs. Realität

29/02/2016

17. Minuten waren gespielt, da gab es schon fast ein Hauch von Vorfreude auf einen Sieg, Andrin Gottwald verwandelte gerade seinen Direkten zum 3:0.

Doch Die ersten schönen Minuten wichen zum Ende der Partie der Realität: Trainingsmangel. Wer nicht trainiert kann keine 50. Minuten gut spielen, das zeigte sich definitiv in diesem Spiel. Zum Anfang konnte Präsident Nicola Rubin mit Faustino Gonçalo und NLB Trainer Eduardo Mendes die Partie gut leiten, Andrin Gottwald konnte ein erstes Mal frei vor dem Tor angespielt werden und erzielte seinen ersten NLC-Treffer. Hinten hielt zu diesem Zeitpunkt Sieber in prekären Situationen mirakulös, so war das 3:0 verdient. Doch dort fand die Partie eine Wende. Ob es nun die nicht gezeigte Karte gegen den Thun-Torhüter war, oder doch eher die mangelnde Kondition, Konzentration und das Training im Allgemeinen, war da noch nicht festzustellen.

Die zweite Halbzeit lieferte aber die Antwort: 10:0. Ein vernichtendes Fazit, aber eben die Realität, wer nicht trainiert, kann nicht 50. Minuten gut spielen.

 

 

SC Thunerstern NLC - H.C. Münsingen Wölfe NLC 12:3 (2:3 ; 10:0)
 

Thun, 27.02.2016 19:00 - SR: Pace Marco


Tore: 02. Gottwald 0:1, 14. Rodrigues Mendes 0:2, 17. Gottwald 0:3, 17. Guldimann 1:3, 21. Hofer 2:3, 27. Hofer 3:3, 28. Guldimann 4:3, 31. Roseng 5:3, 33. Roseng 6:3, 34. Guldimann 7:3, 36. Rettenmund 8:3, 38. Hofer 9:3, 46. Fankhauser 10:3, 48. Roseng 11:3, 48. Roseng 12:3.


SC Thunerstern NLC: Brandenberger; Schober, Hofer, Federle, Fankhauser, Guldimann, Rettenmund, Carè, Roseng.
H.C. Münsingen Wölfe NLC: Sieber; Fischer, Gonçalo Faustino, Gottwald, Rodrigues Mendes, N. Rubin, Zimmermann.

 

 

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster