NLB: Ausgeglichener Spitzenkampf !

29/02/2016

Die Winterpause ist vorbei, die verletzten Spieler sind auskuriert und die Vorfreude war gross. Es stand nämlich das Berner Derby zwischen Thun und Münsingen an. Ein Duell das Spannung und Kampf versprach und dies auch lieferte. Das Spiel endete erst in der Verlängerung. Der SC Thunerstern gewinnt mit 6:5 n.V.

Schon in der zweiten Minute trafen die Münsinger ein erstes Mal. Ein platzierter Freistoss fand den Weg durch die Mauer ins Tor. Danach erlaubten sich beide Teams eine blaue Karte. Diese führten zu je einem Tor. Zuerst konnte Raphael Rettenmund für die Thuner vom Punkt einschieben und in der 11. Minute tat es Tiago Faria für die Münsiger gleich. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem auf beiden Seiten der nächste Treffer hätte fallen können. Durch einen flachen Schuss liess sich dann Torhüter Lukas Rubin auf seiner Stockhandseite bezwingen. Der Ausgleich war somit wieder hergestellt. Doch ein kurioser Treffer bringt dem Gast die erneute Führung. Matthias Gerber bringt den Ball von der Seite aufs Tor. Ein harmloser Schuss welcher Torhüter Hostettler in die Höhe abprallen lässt. Der Ball prallt schliesslich vom Rücken des Torhüters ins Netz. Mit dem 2:3 ging man in die Pause.

 

 

Wie schon in der ersten Halbzeit trafen die Münsinger auch in der zweiten Hälfte früh. Jonas Schädeli verwertete ein Penalty zum zwischenzeitlichen 2:4. Ein Vorsprung den man nicht halten konnte, denn es folgte eine Druckphase des Heimteams. Diese dominanten und druckvollen Minuten hatten zwei Tore und somit den erneuten Ausgleich zur Folge. Das Spiel konnte also von neuem beginnen. Eine blaue Karte an Diogo Gomes bescherte dem Gast einen direkten Freistoss. Tiago Faria liess sich nicht zweimal bitten und versenkte den Ball ohne Probleme. In der 37. Minute traf  Raphael Rettenmund mit seinem vierten Treffer zum 5:5. Die Verlängerung musste also die Entscheidung bringen. Dort war es wieder Rettenmund der verwertete. Es war aber nicht Raphael sondern der jüngere Bruder Gian, der die Thuner zum Sieg schoss.

 

SC Thunerstern : HC Münsingen Wölfe 6:5 nV.

 

Ort: Thun   Schiedsrichter: Pace Marco Zuschauer: 75

 

HC Münsingen Wölfe: Sieber Gilberto, Gerber Matthias(1), Oliveira Faria Rui Miguel, Oliveira Faria Tiago Filipe(3), Schädeli Jonas (1), Rubin Nicola, Rodrigues Mendes Eduardo, Gonçalo Faustino Nuno de Freitas

 

SC Thunerstern: Panagopoulos Simos, Hostettler Andy, Hofer Matthias, Gomes Diogo, Tommasi Fabio, Rettenmund Gian(2), Rettenmund Raphael (4) (C), Rui Lorenzo, Wagner Cedrik

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster