Umkämpftes Spiel um Rang 3

Das Direktduell zwischen dem dritt und viert platzierten Münsingen und Wolfurt versprach Spannung und Kampf. Genau dies wurde den zahlreichen Zuschauern auch Geboten. Ein Spiel mit mehreren Führungswechseln und einer Entscheidung in der Verlängerung.

Den besseren Start in das Spiel erwischten die Gastgeber aus Österreich. So fand ein Freistoss aus gefährlicher Distanz schon in den Startminuten den Weg ins Tor. Es war eine Halbzeit, die durch gute Verteidigungen, die nur wenige Torchancen zuliessen, geprägt war. Eine der einzelnen Lücken fand Matthias Gerber in der 20. Minute. Er verwandelte alleine vor Mohr zum Ausgleich. Mit diesem Resultat und dem offenen Spielstand ging man in die Pause.

Weit mehr Tore brachte die zweite Halbzeit. So war sie geprägt von Fouls und Neckereien. Tiago Faria konnte nach einer bauen Karte an Patrick Eberle beim direkten Freistoss einschieben. Doch ein abgelenkter Weitschuss von Bartes Queralto Jaume brachte in der 32. Minute den erneuten Ausgleich. Lange blieb auch dieser Spielstand nicht, denn die Aaretaler konnten den zweiten direkten Freistoss verwerten. Wieder war es Tiago Faria. Einige Minuten später verwandelte Leichtnahm zur erstmaligen zwei Tore Führung und Gerber hätte nach dem zehnten Team Foul alles klar machen können. Der Sieger blieb aber der eingewechselte Torhüter Klemens und behielt so sein Team im Spiel. Dies gab dem Heimteam neuen Aufschwung und so drehten sie das Spiel in den Schlussminuten zum neuen Spielstand vom 5:4. Bittere Minuten für die Münsinger, da sich Stammtorhüter Rubin beim Führungstreffer ernsthaft verletzte. Doch da war ja noch eine Minute zu spielen und die Münsinger gaben nicht auf. Passend zum Spiel durften sie 20 Sekunden vor Schluss nach einer Blauen Karte nochmals vom Punkt antreten. Tiago Faria liess sich nicht zweimal bitten und verwertete zum 5:5 Ausgleich. Das Spiel ging in die Verlängerung.

Nach dem aus von Torhüter Rubin hätte nun Sieber Gilberto durch gute Leistung in der Verlängerung zum Matchwinner werden können. Die Münsingen Vorderleute liessen aber keine gefährliche Situation mehr aufkommen und schossen das entscheidende Tor in der vierten Minute der Verlängerung.

RHC Wolfurt : HC Münsingen Wölfe 5:6 n.V. (1:1)

Ort: Wolfurt Schiedsrichter: Fermi Gianni Zuschauer: 150

HC Münsingen Wölfe: Rubin Lukas, Sieber Gilberto, Gerber Matthias(1), Oliveira Faria Rui Miguel, Oliveira Faria Tiago Filipe(4), Schädeli Jonas, Rubin Nicola, Leichtnam Marc(1)

RHC Wolfurt: Mohr Roman, Schüssling Klemens, Bartes Queralto Jaume(2), Carafí Sáez Jacint(2), Theurer Jean Carlos(1), Winder Tobias, Laritz Martin, Baró i Llàcer Lluís, Wolf Robin, Eberle Patrick

Weitere Beiträge