NLB: Cup-Out nach schwachen Standards

 

Am Samstagabend trafen die HC Münsingen Wölfe im Rahmen des CH-Cups Achtelfinale auf den NLA-Vertreter aus Vordemwald.

 

Die Ausgangslage war klar, alles andere als ein Sieg für Vordemwald wäre eine kleinere Sensation.

Die Wölfe versteckten sich aber in keinster Weise vor dem oberklassigen Gegner.

Sie konnten sich mehrheitlich in der Platzhälfte von Vordemwald festsetzen und den Ball laufen lassen, die Abschlüsse waren aber nicht gefährlich genug.

Vordemwald beschränkte sich übers ganze Spiel mehrheitlich mit dem Konterspiel, was zum leidwesen der Wölfe äusserst erfolgreich war. In der 5. Minute konnten die Aargauer erstmals in Führung gehen. Nur eine Zeigerumdrehung später erhöhte Vordemwald bereits auf 2:0. Vorausgegangen waren aber in beiden Situationen ein Ballverlust der Münsinger in der eigenen Hälfte. In der 12. Minute gab es bereits eine kleine Vorentscheidung zugunsten von Vordemwald.

Wiederum nach einem unerzwungenen Fehler der Münsinger,  in der eigenen Platzhäfte des Heimteams. In der 13.Minute erzielte Jonas Schädeli mittels Penalty denn 1:3 Anschlusstreffer für die Wölfe erzielen. Mit demselben Resultat ging es dann auch in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit wurde dann eine etwas härtere Gangart angeschlagen. Zwischen der 29. Und 33. Minute handelte sich Vordemwald 3 blaue Karten ein. Leider konnten die Wölfe keine der 3 fälligen direkten Freistösse, geschweige denn die Überzahlsituationen, zu einem Tor ummünzen.

Im Gegenteil, Vordemwald konnte nach einem Konter in Unterzahl, sogar noch das 4:1 erzielen.

In der 39. Minute erhöhte Vordemwald dann auf 5:1 und nur 22 Sekunden später konnte Tiago Faria nach einem Ablenker das 2:5 aus Sicht der Münsinger erzielen.

In der gleichen Spielminute bekam Vordemwald bereits die 4. blaue Karte in diesem Spiel. Aber wie bei den anderen Strafen gegen Vordemwald konnte Münsingen auch diesesmal kein Tor erzielen.

In der 47. Minute traf Vordemwald noch zum Schlussstand von 2:6.

 

Das verwerten von Torchancen war über die ganze Spielzeit hinweg das grosse Problem der Wölfe. Im ganzen Spiel konnte Münsingen 4 direkte Freistösse und 3 Penaltys ausführen. Davon konnte nur ein Penalty verwertet werden.

 

 

HCMW: L.Rubin, Sieber, T. Faria (1), R.Faria, M.Gerber, D.Schädeli, J.Schädeli (1), N.Rubin, A.Schmid

 

RHCV: Hofer, A.Schmied, Häfliger (3), P.Moor (1), S.Moor (1), Wuffli (1), Göttmann, Kunz, S.Schmied

 

Bemerkungen: 1 x 2min HCMW, 4 x 2min RHCV

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster