NLB: Knappe Niederlage gegen Thunerstern

Am Donnerstagabend war in Münsingen Derbytime. Die Wölfe aus Münsingen trafen im 2. Meisterschaftsspiel auf den SC Thunerstern. Für einen Teil der Spieler ist das immer etwas Besonderes, da viele Akteure der Wölfe Thuner Vergangenheit haben.

 

Im Vergleich zum letzten Spiel konnten die Wölfe wieder auf die Dienste der Faria-Brüder zählen. Das Spiel war von Beginn an sehr ausgeglichen und Intensiv. Es kam zu Chancen auf beiden Seiten.

In der 12. Spielminute fiel der erste Treffer. Jonas Schädeli konnte mittels Penalty den 1:0 Führungstreffer für die Wölfe erzielen. Leider hielt diese Führung nur 33 Sekunden. Nach einem Ballverlust der Wölfe in der eigenen Hälfte konnten die Sterne aus Thun den Ausgleich erzielen. In der 16. Minute mussten die Wölfe dann für 2. Minuten mit einem Spieler weniger auskommen, da sich David Schädeli eine blaue Karte einhandelte. Diese Unterzahlsituation überstand man aber ohne grössere Probleme. In der 21. Minute konnten die Thuner dann mit 2:1 in Führung gehen, was zeitgleich auch das Pausenresultat darstellte.

 

Nach dem Pausentee dauerte es dann nur 5 Minuten ehe Matthias Gerber nach einem Gewühle vor dem Tor den Ausgleich für Münsingen erzielen konnte. Es entwickelte sich in der Folge ein sehr unterhaltsames Spiel, es wurde intensiv geführt und es kam zu zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Ein Tor wollte aber keinem der Mannschaften gelingen.

 

Spannende Schlussphase

Zuerst kassierte Münsingen eine unnötige blaue Karte mit einem zusätzlichem direkten Freistoss für die Thuner. Dieser nutze Raphael Rettenmund zum 3:2 Führungstreffer, 37 Sekunden vor Schluss.

Wenn man jetzt aber denkt das war es, dann hat man sich getäuscht. Die Münsinger hielten nach dem Gegentreffer die Köpfe zusammen und pushten sich für die Schlusssekunden noch einmal. Nur 9 Sekunden später konnte Matthias Gerber aus kurzer Distanz denn 3:3 Ausgleich erzielen.

 

So kam es dann zur Verlängerung, in welcher die Thuner die etwas bessere Mannschaft war und in der 3. Minute der Verlängerung den 4:3 Siegtreffer erzielen konnte.

 

Jetzt gilt es die Niederlage abzuhacken und die Gedanken dem Spiel am Samstag zu widmen.

Da treffen Die Wölfe im Rahmen des CH-Cups auf den NLA-Vertreter aus Vordemwald.

 

 

 

HCMW: Rubin, Sieber, R.Faria, T.Faria, J.Schädeli (1), D.Schädeli, Gerber (2), Gottwald, Schmid

 

SCT: Panagopoulos, N.Tommasi, G.Rettenmund (1), R. Rettenmund (2), Rui, C.Wagner, Y.Wagner, F.Tommasi (1), Roseng, Hofer

 

Bemerkung: 3x2min HCMW

Please reload

Weitere Beiträge
Please reload

Baumann_Gartenbau_Blache_2000x800_V2_3.p

© 2019  Hockey Club Münsingen Wölfe  |  created by

joexsports website webmaster